Seite wählen

Workshops

Die Workshops richten sich an alle von Anfänger bis Fortgeschrittene. Jeder, der ein tieferes Verständnis für seinen Körper entwickeln und somit zu einer bewussteren Praxis gelangen möchte, ist herzlich willkommen.

Finde dein Thema

Jinjinggong Qigong, der Feuerdrachen und Meridianarbeit mit Ulla Blum und Alexander Agricola, Sa/So in Berlin Prenzlauerberg

2./3.7.2022

Weitere Details

Zwei Formen aus der Jinjinggong-Praxis nach Prof. Wang Qingyu und Dr. Heiner Frühauf.
Yin-Yang, Sheng-Jiang, Kai-He Gong und der Feuerdrachen
mit Alexander Agricola und Ulla Blum

Unter Berücksichtigung der 4 Aspekte Sinken-Steigen, Öffnen-Schließen lernen wir mit dem Jin Jing Gong eine intensive und lebendige Art des Qigong kennen. Sie strebt mit Dehnungen und Streckungen bis in die letzten Spitzen des Körpers einen gleichwertigen Ausgleich von Yin und Yang, weich und hart, innerer und äußerer Kultivierung an.

Es ist ein anregendes, ein kämpferisches, ein zu uns durchdringendes Qigong, das uns die eigenen Grenzen zeigt, aber auch zeigt, wie man sie erweitert.

In diesem Sinne ist auch der Feuerdrachen eine besonders dynamische Bewegungs- und Massage-Übung, die in ihrem Ablauf dem großen Kreislauf der Organe (TCM) folgt. Wir bewegen uns immer wieder neu in der Bewegung des großen Kreislaufs und klopfen, streichen, massieren, oder erspüren die Aura im Fluss der Meridiane. Es bedarf einiger Geschicklichkeit, um die „mehr“ Anstrengungen als nötig zu vermeiden, dann nämlich bewegen wir uns im Fluss der Energie, wo das eine das andere erzeugt und alles einfach wird. Schnell wird deutlich, man übt zum eigenen Nutzen, doch gemeinsam werden wir dann die Wirkmechanismen der Übung tiefer ergründen und uns austauschen über unsere inneren Wahrnehmungen und über zuvor erlernte Theorien.

Die Jin Jing Gong-Praxis stärkt auf der physischen Ebene besonders die Muskeln und Sehnen und das Bindegewebe. Der wiederholte Wechsel von Bewegung und aufrechtstehender Stille macht einen inneren Raum zugänglich, in dem sich Bewegung und eine bestimmte Vorstellung verbinden, die letztlich eine Ausgewogenheit von Mensch, Natur und Kosmos anstrebt. Das beruhigt die inneren Welten, das Emotionale und  Seelische und es erscheint spiegelgleich vor dem inneren Auge. Auch weit geschaute Horizonte in Verbindung mit bestimmten Positionen lösen Spannungen bis in die tiefsten Schichten des Körpers auf. Dann kann das Qi wieder kräftig fließen. Jing Jing Gong zeigt uns, wie wir ein Stück über die Komfortzone hinauswachsen können, um mit mehr Frische und freier Zirkulation den Zuwachs an Kraft und Klarheit zu nutzen.

Leitung: Alexander Agricola und Ulla Blum, 
langjährige Dozenten für Akupunktur, Qigong und Ernährung

Sa/So 2./3.07.22  / 10 – 17 Uhr

Wo : Waldorfkindergarten, Choriner-Str.25, 10435 Berlin.
Kosten: 220 €/190€

Buchung und weitere Informationen:
 Ulla Blum
 Praxis für Akupunktur und Körpertherapie
, Leibnizstrasse 33, 10625 Berlin
, Tel.: +49 (0) 30 31 807 808
www.ulla-blum.de
www.san-bao.de
tcm.qigong@ulla-blum.de

Oder unter Anmeldung auf dieser Seite.

Die 14 Formen aus der Jinjinggong Praxis, Shi Si Shi, bei San Bao

Frühjahr 2023

Weitere Details

Die 14 Formen aus der Jinjinggong-Praxis, Shi Si Shi bei San Bao

Aus unterschiedlichen Schulen zusammenfließend, wurde vor gut 400 Jahren das Jinjing Gong Qigong von mehreren Meistern zusammengetragen, und zu den Übungen verschmolzen, wie sie heute von Prof. Wang Qingyu nach langer Zeit der Verborgenheit wieder unterrichtet werden.

Die 14 Bewegungen sind eine der längeren Übungsformen aus der Jinjing Gong Schule (Muskel- und Sehnen-Schule) aus Sichuan. Sie stammt von den 12 Bewegungen des buddhistischen Shaolin-Klassikers „Verwandle jede Faser in deinem Körper“ (Yijinjing) ab, beziehen aber die lebensverlängernden Prinzipien der inneren Alchemie des Daoismus mit ein. Sie stärken und festigen in einem besonderen Maße die äußeren und inneren Gewebe des Körpers (Muskeln, Sehnen, Faszien und Organe) und vermitteln dabei Vorstellungswelten, die sich vor allem auf das Verhältnis von Mensch und Kosmos beziehen.

Geübt wird die Verbindung von Bewegung, Atmung und Vorstellungskraft. Ein Wechsel von sich ausdehnenden Bewegungen und aufrechtstehender Stille löst Spannungen bis in die tiefsten Schichten des Körpers, regt das Qi der Meridiane an, und so wachsen wie übend ein Stück über uns selbst hinaus. Mehr freie Zirkulation und ein Zuwachs an Kraft und Klarheit stellen sich ein. Die Technik der „Gegenbauchatmung“ unterstützt und verstärkt diesen Prozess deutlich.

Leitung: Alexander Agricola,
langjähriger Dozent für Chinesische Medizin im Bereich Ernährung und Qi Gong.
Wo: Dao Zentrum, Berlin-Kreuzberg
Kosten: 220 €

Buchung und weitere Informationen:
Ulla Blum
Praxis für Akupunktur und Körpertherapie
Leibnizstrasse 33, 10625 Berlin
Tel.: +49 (0) 30 31 807 808

www.ulla-blum.de
www.san-bao.de
tcm.qigong@ulla-blum.de

Der Weg des Guten Menschen nach Wang Fengyi

Retreat zur körperlich-emotionalen Heilung

03. bis 16. September 2023

Weitere Details

Retreat Flyer zum Download >

Shan Ren Dao – Der Weg des Guten Menschen

Im Zentrum steht das einzigartige Heilungssystem auf Basis der konfuzianischen Tugenden. Wang Fengyi (1864–1937) übersetzte alte chinesische Weisheiten in dieses praktische und leicht zugängliche Heilungssystem. Er sagte, die Heilung des Herzens sei der wichtigste Aspekt bei der Wiederherstellung von Gesundheit. Das System wurde vor allem in den ländlichen Gebieten Nordchinas praktiziert.

Basierend auf den konfuzianischen Einsichten über Familie und Beziehungen sowie auf den „Fünf Elementen“ der Chinesischen Medizin und Philosophie bietet das Retreat eine gute Gelegenheit zur Selbsterforschung. Dieses Heilsystem hilft uns zu erkennen, welche unbewussten Emotionen, ungesunden Glaubenssätze und alten Beziehungsstrukturen in unseren Körpern gespeichert sind und uns vom authentischen Ausdruck trennen.

Retreat-Inhalt

  • Tägliche Qigong-Praxis am Morgen
  • Vorträge über die Lehren von Wang Fengyi und das traditionelle System des Shan Ren Dao (Weg des Guten Menschen)
  • Übungen zur Anwendung der Lehren und zur Erforschung ihrer Bedeutung für das eigene Leben
  • Singen von Mantren (Organ-Chanting)
  • Schweigen
  • Festgelegte Zeiten für körperlich-emotionale Lösungsarbeit und für das Teilen von Erfahrungen
  • Speziell auf das Retreat abgestimmte vegetarische Mahlzeiten

Für die Teilnahme ist ein persönliches Interview erforderlich. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Veranstaltet von Shou Zhong – ABZ Ost – Berlin, Aus-und Weiterbildungszentrum für Chinesische Medizin e.V.

Pin It on Pinterest

Share This