Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Sollte der Kurs durch Krankheit der Kursleiter, durch Unterbelegung oder durch andere, nicht von der Kursleitung zu vertretende Gründe, kurzfristig abgesagt werden müssen, entsteht dem Kursteilnehmer nur ein Anspruch auf Rückerstattung bereits gezahlter Kursgebühren. Weitere Ansprüche sind auch dann ausgeschlossen, wenn dem Kursteilnehmer bereits weitere Kosten, z.B. Anreise etc.entstanden sind.

2. Sollte ein Kursteilnehmer seine Teilnahme an der Veranstaltung absagen, so sind unabhängig vom Grund seiner Absage – Stornogebühren zu zahlen in Höhe von:

30% der Kursgebühr bis 60 Tage vor Kursbeginn, 50% der Kursgebühr bis 30 Tage vor Kursbeginn 80% 7 Tage vor Kursbeginn und 100% der Kursgebühr bei kurzfristiger Absage oder bei Nichtteilnahme.(Es besteht kein Anspruch auf Erstattung der Kursgebühr bei kurzfristiger Absage oder bei Nichtteilnahme ohne Absage).

3. Unterricht, der von einem Kursteilnehmer durch Krankheit oder aus anderen Gründen nicht oder unvollständig wahrgenommen werden kann, wird nicht rückvergütet. Die Kursbescheinigung wird nur bei 80 %iger Teilnahme am Kurs ausgestellt.

Krankenkassenbescheinigungen werden am Ende des Kurses ausgestellt und vom Teilnehmer selbst an die Krankenkasse weitergeleitet.

4. Die Kursteilnehmer halten sich in den Veranstaltungsräumen auf eigene Gefahr auf.

5. Die Teilnehmer haften mit ihrer eigenen, persönlichen Haftpflicht-Versicherung. Schadensersatzansprüche, gleich aus welchem Rechtsgrund, gegen die Kursleiter oder den Veranstalter sind- sofern nicht zurechenbare grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz vorliegen- ausgeschlossen.

6. Die Teilnehmerzahl ist auf max.12-15 begrenzt. Das Eingangsdatum der Anmeldung bestimmt den Teilnahmeplatz. Ist die Anmeldung per E-Mail oder Post eingegangen wird eine Anmeldebestätigung, ebenfalls per E-Mail oder Post versandt. Mit Erhalt der Bestätigung wird die Anmeldung verbindlich; und die Kursgebühr wird in voller Höhe fällig.